Gesamtübung 2019

Tag/Datum/Zeit: Montag, 18.02.2019, 19:30-22:00
Thema/Dienst: Mannschaftsübung 3 mit FW Buchs-Dällikon
Info: Einsatzübung
Verantwortlich: Oblt Gassmann Patric, Oblt Zogg Philippe
Aufgebot: Zug 2, Zug 1, Verkehrsabteilung, Stab, Kommando, Logistikgruppe
Art: Übung

Gemeinsam mit der Feuerwehr Buchs-Dällikon übte die Feuerwehr Regensdorf ein Grossereignis auf und neben dem Areal der Firma Bader Paul Transporte AG in Regensdorf. Dank dem Mitwirken von zahlreichen Figuranten, welche durch den Samariterverein Regensdorf mit täuschend echt aussehenden Verletzungen moulagiert wurden sowie Partnerorganisationen wie Rettungsdienst und Polizei, fand die Einsatzübung unter sehr realistischen sowie anspruchsvollen Bedingungen statt.

Schwerpunkte der Einsatzübung waren die Themen Brandbekämpfung, Strassenrettung und Führung. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf folgende Punkte gelegt:

Brand

  • Einsatz Truppüberwacher
  • Schnelle und schonungsvolle Ausführung der Rettungen

Strassenrettung

  • Eigene Sicherheit
  • Korrekte Handhabung der Rettungsgeräte
  • Richtige Anwendung des 7er Systems

Führung

  • Kommunikation und Verbindung der Organisationen
  • Absprachepunkte mit Partnerorganisationen
  • Verantwortungsbereiche sinnvoll gewählt und umgesetzt

Szenario der Übung

Am Montagabend wurde einem Mitarbeiter der Firma gekündigt. Da seiner Meinung nach die Kündigung nicht gerechtfertigt ist, zündet er zuerst die Entsorgungsstelle und danach das Werkgebäude der Firma Paul Bader Transporte AG an. Zu diesem Zeitpunkt sind die Arbeiter resp. Kunden noch in den Gebäuden. Die Feuerwehr Regensdorf wird von der Einsatzleitzentrale Manesse zur Brandbekämpfung und Rettung der Personen aufgeboten. Zeitgleich werden die Partnerorganisationen Gemeindepolizei und der Rettungsdienst Limmattal aufgeboten. Auf der Anfahrt der aufgebotenen Organisationen ereignet sich durch Gaffer ein Verkehrsunfall auf der Moosäcker- / Wiesackerstrasse. Da der Strassenrettungsstützpunkt Dielsdorf bereits im Einsatz steht und der Strassenrettungsstützpunkt Dietikon in der Gubriströhre feststeckt, ist die Feuerwehr Regensdorf auf sich gestellt. Zur Unterstützung und Nachbarschaftshilfe wird die gesamte Feuerwehr Buchs-Dällikon aufgeboten.

Danksagung

Die Übung wäre ohne die Unterstützung folgender Personen und Organisationen nicht möglich gewesen.

Bilder

« 1 von 3 »